Kundenloyalität nach der Finanzkrise

  • Seit Beginn des 21. Jahrhunderts befindet sich der deutsche Bankenmarkt in einem anhaltenden Veränderungsprozess. Der damit einhergehende Strukturwandel auf Basis sich verändernder Rahmenbedingungen sowie die Auswirkungen der Finanzkrise haben zu einer beschleunigten Abnahme von Kundenloyalität geführt, die das Privatkundengeschäft von Banken vor enorme Herausforderungen stellt. Darüber hinaus weist die Bestandsaufnahme der bisherigen Forschung zu diesem Themengebiet erhebliche Defizite auf, woraus sich sowohl für die Wissenschaft als auch für die Unternehmenspraxis ein hoher Forschungsbedarf ableiten lässt. Vor diesem Hintergrund wurde das übergeordnete Ziel dieser Arbeit definiert, einen Beitrag zu leisten, um die Einflussfaktoren für den Erhalt und Aufbau von Bankloyalität besser zu verstehen und dabei insbesondere die Rolle der Reputation von Banken als Loyalitätsdeterminante zu untersuchen. Im Ergebnis werden auf Basis der Unterschiede zwischen den drei Bankensäulen im deutschen Privatkundengeschäft nach Bankengruppen differenzierte Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis abgeleitet.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Hiese
URN:urn:nbn:de:bsz:1141-opus4-73
Referee:Marcel Tyrell , Dirk Schiereck
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Publication:2015
Date of first Publication:2015/11/12
Publishing Institution:Zeppelin Universität
Granting Institution:Zeppelin Universität
Date of final exam:2015/11/10
Release Date:2015/11/12
Tag:Finanzkrise ; Kundenloyalität; Kundenverhalten; verändertes Kundenverhalten
Pagenumber:1-237
Licence (German):License Logo Es gilt das UrhG

$Rev: 13159 $